Heißluftpistole – Top 3 im Überblick!

Abbildung
Testsieger
Bosch Professional GHG 660 LCD
Skil Heißluftpistole 8004 AA
Trotec Heißluftpistole HyStream 2000
ModellBosch Professional GHG 660 LCDSkil Heißluftpistole 8004 AATrotec Heißluftpistole HyStream 2000
HerstellerBosch ProfessionalSkilTrotec
TestergebnisMehr Informationen zum Testverfahren finden Sie unten links am Ende der Seite
Bewertung1,4Sehr gut
Bewertung1,5Sehr gut
Bewertung1,6Sehr gut
Kundenbewertung
33 Bewertungen

45 Bewertungen

47 Bewertungen
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen!
Testsieger
Bosch Professional GHG 660 LCD

33 Bewertungen
EUR 177,31
€ 102,88
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Trotec Heißluftpistole HyStream 2000

47 Bewertungen
EUR 49,95
€ 34,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Heissluftpistole – Das Wichtigste in Kürze!

Verwendungszwecke
Eine Heissluftpistole ist ein Werkzeug, dass perfekt zum Abbeizen von Holz aber auch zur Entfernung von Farbresten geeignet ist. Auch zur Biegung von Rohren kann ein Heißluftfön zum Einsatz kommen.
Zubehör und Varianten
Vor dem Kauf einer Heissluftpistole sollte man sich überlegen, welches Zubehör man benötigt. Es stehen eine Vielzahl an Möglichkeiten und Varianten zur Verfügung! Für jedes Anwendungsgebiet gibt es die passende Düse.
Welcher Heißluftpistolen Typ sind Sie?
Neben den Einsteiger- und Amateurgeräten, gibt es natürlich auch Profigeräte. Diese Heissluftpistolen sind häufig etwas teurer, aber bieten einen höheren Komfort, eine höhere Leistung und einen größeren Luftstrom. Je nach Anwendungsbereich können Sie sich für eine Kategorie entscheiden.

Worauf ist beim Kauf einer Heissluftpistole zu achten?

Ein guter Heißluftfön gehört einfach in jede gute Werkstatt, und in jedes Inventar eines Heimwerkers. Doch bei der Menge an Heißluftgebläsen auf dem Markt, ist es schwer für sich selbst das passende Elektrowerkzeug zu finden.

Beim Kauf einer Heißluftpistole gibt es viele verschiedene wichtige Punkte, die es zu berücksichtigen gilt. Völlig egal ob Sie ihr Heißluftgebläse online oder im Baumarkt Ihrer Wahl kaufen. Sie sollten beim Kauf eines Heißluftfön immer auf die 3 wichtigsten Merkmale achten, die wir Ihnen weiter unten im Heißluftpistole Test aufgeführt haben: Leistung (Watt), Luftstrom (l/min) und Temperatur (°C)

Sollten Sie ihre Heißluftpistole im Baumarkt kaufen, haben Sie natürlich die Möglichkeit ihre Heißluftpistole zu testen, diese Möglichkeit fehlt Ihnen online ganz.

Einhell Heissluftpistole
Abbildung 1: Heißluftfön von Einhell

Bei einem Kauf im Internet müssen Sie sich auf die Angaben der Hersteller oder Kundenmeinungen verlassen. Im Regelfall können Sie ein Heißluftgebläse zum Test jedoch bestellen, und wenn es Ihnen nicht gefällt zurückschicken. Diese Möglichkeit ist ein großer Pluspunkt beim Onlinekauf. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, haben wir Ihnen die drei wichtigsten Faktoren einer Heißluftpistole im folgenden Abschnitt detailliert erläutert. Achten Sie beim Kauf eines Heissluftgebläses auf diese drei Merkmale, und schon bald arbeiten Sie wie ein Profi!

Leistung

Bei elektronischen Geräten und Werkzeugen wie dem Heißluftgerät liegt immer ein großes Augenmerk auf der Leistungsaufnahme. Dies ist bei Heißluftpistolen nicht anders. Ein Wert von 1500 Watt bis zu 2000 Watt ist in der Regel normal. Bei einem niedrigpreisigen Heißluftfön kann es aber auch vorkommen, dass nur eine Leistungsaufnahme von 500 Watt vom Hersteller angegeben wird. Wie immer zählt hier Anwendungsgebiet und persönliche Vorliebe!

Greifen Sie gerne auf unseren Heißluftfön Vergleich auf dieser Seite zurück, um eine Auswahl zu erleichtern.

Profitipp
Je höher die Leistung, desto höher die Temperatur der Heißluftgeräte! Denken Sie auch immer daran entsprechende Schutzkleidung und Handschuhe zu tragen.

Luftstrom

Als Luftstrom bezeichnet man die Menge an Umgebungsluft die Heißluftgeräte in heiße Luft umsetzen kann. Der Luftstrom eines Heißluftgebläses wird in Liter pro Minute angegeben.

Die durchschnittliche Luftfördermenge eines Heißluftfön beträgt in der Regel 500 Liter pro Minute. Unser Testsieger ist ein Bosch Werkzeug, bei dem Sie den Luftstrom stufenlos regulieren können. Dies ermöglicht eine präzise und reibungslose Einstellung. Schnell und einfach stellen sie die gewünschte Luftfördermenge ein. Je nach Anwendung brauchen Sie verschiedene Einstellungen. Beispielsweise beim Löten brauchen Sie eine punktuelle Hitze, also sollten Sie einen niedrigeren Luftstrom wählen.

Einsteigermodelle verfügen meist nicht über eine Möglichkeit zur Regulierung.

Temperatur

Der Temperaturbereich einer Heißluftpistole ist entscheidend. Je nach Anwendung brauchen sie mal mehr, mal weniger Hitze. Ein hochpreisiger Heißluftfön lässt sich oftmals stufenlos einstellen, mittel- und niedrigpreisige Heißluftgeräte verfügen hingegen oft über mehrere Temperaturbereiche, die sie mit Tasten oder Schaltern regulieren können.

Doch welche Werte sind wofür geeignet? Ganz egal ob sie Eisen verlöten, Lack entfernen, Schrumpfschläuche schrumpfen, PVC Rohre biegen oder ihre Grillkohle anzünden wollen, wir haben Ihnen die empfohlene Temperatur in der folgenden Tabelle aufgeführt.

AnwendungTemperaturAufsatzdüse
Eisen verlöten550°Umlenkdüse
Lack entfernen450°Breitstrahldüse
Schrumpfschlauch schrumpfen300°Punktdüse
PVC Rohre biegen400°Umlenkdüse
Grillkohle anzünden300°Grillanzünderdüse

Hersteller von Heissluftpistolen

Wenn Sie sich auf die Suche nach einem Heißluftfön machen, werden Sie feststellen dass es viele verschiedene Hersteller von Heißluftgebläsen gibt. Aber wie in vielen Bereichen, gibt es altbekannte und bewährte Hersteller von Heißluftgebläsen. Doch welches Heißluftgerät von welchem Hersteller sollten Sie kaufen? In unserem Heißluftpistolen Test stellen wir Ihnen nun drei verschiedene Hersteller vor.

Heissluftpistole
Abbildung 2: Heißluftpistole von Bosch

Bosch

Elektrowerkzeug von Bosch ist bekannt für gute Verarbeitung im Einklang mit professioneller Leistung. Wir möchten Ihnen die Heißluftgeräte GHG 600 LCD sowie GHG 600 CE vorstellen.

Diese beiden Heißluftgebläse sind für verschiedene Anwendungen konzipiert. Während das GHG 600 LCD mit einem Griff ausgestattet ist, und eher einer Heißluftpistole entspricht, ist das GHG 600 CE weniger handlich, und hat eine Form die eines Stabes ähnelt.

Die Heißluftpistole GHG 600 LCD von Bosch hat vier Speicherplätze in denen Sie Temperatur und Luftfördermenge voreinstellen können. Sie wird mit einer Flächendüse und einer Glasschutzdüse geliefert. Das GHG 600 CE kommt ohne Zubehör. Beide Heißluftgebläse werden in einem Werkzeugkoffer geliefert.

Einhell

Elektrowerkzeug von Einhell ist um einiges günstiger als Bosch Werkzeug, das muss jedoch nicht heißen dass die Heißluftgebläse schlechter sind. Im Gegenteil, die Werte bei beiden Herstellern sind ähnlich. Wir stellen Ihnen folgende Heißluftpistolen von Einhell vor: TH-HA 2000/1 und RT-HA 2000 E

Das Heißluftgebläse TH-HA 2000/1 verfügt über zwei Regelstufen für Hitze und Luftstrom. Auf Stufe 1 erhitzt der Heißluftfön die Umgebungsluft auf 350° Celsius, auf Stufe 2 auf 550° Celsius. Ausserdem verfügt Heißluftgebläse TH-HA 2000/1 über eine Abstellvorrichtung für professionelles freihändiges Arbeiten. Mit im Lieferumfang befinden sich mehrere Aufsatzdüsen sowie ein Farbkratzer.

Heißluftpistole von Einhell mit Werten
Abbildung 3: Heißluftpistole von Einhell mit Einstellungswerten

Die Heißluftpistole RT-HA 2000 E ist das teuerste Heißluftgebläse von Einhell. Es verfügt über drei Regelstufen für Hitze und Luftstrom. Zur Veranschaulichung habe ich Ihnen ein Foto eingebunden.

Die Heißluftpistole RT-HA 2000 E hat einen eingebauten Überhitzungsschutz, sowie einen ergonomisch geformten Softgriff. Sie können verschiedene Werte über den eingebauten LCD Display ablesen. Die Heißluftpistole RT-HA 2000 E wird ebenso mit verschiedenen Aufsatzdüsen und einem Farbkratzer geliefert.

Trotec

Die Firma Trotec ist eher unbekannt, und hat ihren Sitz in Österreich. Auch sie hat Heißluftgebläse im Angebot, von denen wir Ihnen jetzt zwei Modelle vorstellen möchten.

Zuallererst betrachten wir hier den Heißluftfön HyStream 2000 von Trotec. Dieses Modell hat eine Nennleistung von 2000 Watt. Die Heißluft die hier erzeugt wird hat eine Temperatur von bis zu 650° Celsius die sie schnell und einfach über zwei Tasten einstellen können. Der Heißluftfön HyStream 2000 erzeugt 15 bis 30 m³ Heißluft, auch dies ist einfach über zwei Tasten regelbar. Mit 980 Gramm liegt der Heißluftfön sehr gut in der Hand, somit ist ein komfortables Arbeiten garantiert.

Kommen wir nun zu dem zweiten Heißluftgebläse von Trotec, dem HyStream 3400. Eher für stationären Betrieb ausgelegt, hat dieses Heißluftgebläse eine Stabform. Der Hersteller gibt eine Nennleistung von 3400 Watt an, sowie einen regelbaren Temperaturbereich von 20 – 650° Celsius. Die Luftmenge wird bei diesem Heißluftgebläse mit maximal 230 Liter pro Minute angegeben. Fast doppelt so schwer wie sein kleiner Bruder, wiegt der HyStream 3400 1560 Gramm.

 

Hochpreisige Heißluftgebläse haben ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis, und sind sehr zu empfehlen. Mit ihnen arbeiten sie wie ein Profi! Günstige Heißluftgebläse sind eher im Heimwerkerbereich ratsam.

 

Video: Anleitung zum Lackentfernen mit Heißluftgebläse

Anleitung & Tutorial zu Heissluftpistolen

Dass man mit Heißluft Lacke und Farbe abbeizen und Grillkohle anzünden kann, ist vielen Heimwerkern bekannt. Aber auch zum Kunststoff Schweißen ist ein Heißluftfön perfekt geeignet.

Technische Grundlagen

Die hohe Temperatur von Heißluftgeräten hat einen Einfluss auf die physikalischen Werte vieler Werkstoffe, somit werden chemische Vorgänge beschleunigt. Dies geschieht durch die freigesetzte Energie, die durch die Hitze der Heißluft auf den Werkstoff trifft.

Durch seine Bauform hat ein Heißluftgebläse einen wichtigen Vorteil gegenüber einem Bunsenbrenner oder einer Lötlampe. Die Pistolenform zusammen mit dem ergonomisch geformten Griff machen dieses Elektrowerkzeug sehr komfortabel und handlich.

Ebenso ist es sicherer ein Heißluftgerät zu benutzen anstatt einen Gasbrenner, da keine offene Flamme erzeugt wird. Somit ist die Explosionsgefahr sehr gering. Ein Heißluftgebläse funktioniert ähnlich wie ein gewöhnlicher Haarfön, jedoch werden hier deutlich höhere Temperaturen von über 500° Celsius erzeugt. Wir haben Ihnen in unserem Heißluftpistole Test schon erklärt, dass man den Temperaturbereich bei Heißluftpistolen regulieren kann. Diese Funktion ist sehr wichtig bei Arbeiten mit Kunststoff, der bei zu hoher Temperatur brüchig wird. Von daher eignet sich ein Heißluftfön ohne Temperaturregelung nicht für diese Anwendung.

Um viele verschiedene Anwendungsbereiche abzudecken, sind auch verschiedene Düsen nötig. Durch die verschiedenen Bauweisen wird die Heißluft verschieden geleitet, oder auf einen bestimmten Bereich konzentriert, somit ist ein professionelles Arbeiten möglich.

Farben und Kunststoffe lösen

Farben, Lacke und auch Klebstoffe können mit einem Heißluftfön problemlos und schnell und einfach erweicht, und dann entfernt werden. Dies ist eine klassische Anwendung für einen Heißluftgerät, von der schon jeder mal gehört hat.

Vorteil hierbei ist, dass man auf chemische Mittel und Abbeizer verzichtet. Ebenso wenig muss man bestimmte Einweichzeiten beachten. Somit ist das Gesundheitsrisiko erheblich gesenkt! Benutzen Sie beim Lack oder Farbe entfernen mit Heißluftfön immer eine Atemmaske und arbeiten Sie an einem gut gelüfteten Ort. Beim Erweichen der Stoffe werden Dämpfe freigesetzt, die man nicht einatmen sollte.

Achten Sie auch auf die Oberfläche des Werkstücks. So sollten Sie zum Beispiel Holz nicht zu sehr erhitzen, da ab einer bestimmten Temperatur Holz dunkel wird, oder sogar verkohlen kann. Wir empfehlen in diesem Anwendungsgebiet eine Breitstrahldüse zu benutzen, und nur kleinere Bereiche des Lacks oder der Farbe zu erhitzen, und dann mit einem Farbkratzer oder Spachtel die Rückstände zu entfernen.

Profitipp: Probieren Sie ihren Heißluftfön erst an einer unauffälligen Stelle aus! So können Sie Anfängerfehler kaschieren.

Alles was mit Klebstoff zu tun hat, kann auch mit Heißluft gelöst werden. Erhitzen Sie einfach die Stelle an der der Klebstoff haftet, und er löst sich auf. Zum Beispiel entfernen Sie so mühelos alte Aufkleber, die Sie sonst nie rückstandsfrei entfernen könnten. Auch alles was mit Heißkleber befestigt wurde, ist für ein Heißluftgebläse kein Problem.

Kunststoffe bearbeiten

Kunststoff ist ab einer gewissen Temperatur weich und biegsam. Dies können Sie mit einem Heißluftfön für sich ausnutzen! Zum Beispiel biegen Sie so in kürzester Zeit flexible PVC Rohre, oder montieren schnell und einfach ihren Gartenschlauch.

Auch Rohre und Muffen die mit Heißleim verbunden sind können Sie so trennen, und einfach austauschen. Durch die Heißluft wird der Heißleim flüssig gehalten, bis sie Ihre Arbeit fertiggestellt haben. Eine ähnliche Wirkungsweise gibt es bei Folien und Kunststoffplanen. Diese können Sie direkt mit Ihrem Heißluftgebläse verschweißen. Verbinden Sie aber immer nur gleiche Werkstoffe! Entnehmen Sie die richtige Temperatur für Ihre Anwendung aus unserer Tabelle und probieren Sie das Schweißen aus.

Welche Temperatur sie einstellen müssen, und wie lange Sie das Heißluftgebläse auf den Werkstoff halten sollen, lernen Sie mit häufigerer Anwendung selber. Erhitzen Sie die Rohre, oder die Folien solange, bis sie sich verbunden haben, aber nicht bis sie geschmolzen sind. Pressen Sie die Verbindung fest, und prüfen Sie sie auf Haltbarkeit!

Profitipp: Die Schweißfunktion können Sie auch bei Kunststoffseilen benutzen, um die Enden zu veröden und so vorm ausfransen zu bewahren. Erhitzen Sie hierfür das Seilende mit Ihrem Heißluftfön solange, bis sich das Seilende versiegelt hat.

Video: Kunststoffschweißen mit Heißluftfön

Auf ähnliche Weise können Sie auch harten Kunststoff verformen, biegen und verbinden.

Gartenarbeit

Sie können ihr Heissluftgebläse auch in Ihrem heimischen Garten benutzen. Anwendungsbeispiele sind zum Beispiel Unkraut entfernen, Bodenplatten versiegeln oder einfach den Lack an ihrem alten Gartenschuppen entfernen, um ihn neu zu lackieren.

Unkraut oder unerwünschtes Gewächs zwischen Ihren Bodenplatten müssen Sie einfach nur erhitzen, nicht verbrennen. Die Pflanzen sterben an der Hitze und gehen ganz von allein ein. Dies geschieht innerhalb weniger Tage. Alternativ können Sie dafür ein spezielles Abbrenngerät benutzen, dies wäre allerdings erheblich teurer in der Anschaffung.

Ausserdem können Sie durch die Bearbeitung mit Heißluft Ihre frische Gartenerde sterilisieren. Durch die Hitzeeinwirkung sterben die meisten Bakterien und Parasiten ab. Alternativ können Sie die Erde in Ihren Backofen legen und erhitzen. Dies ist natürlich mit einer Menge Arbeit und Schmutz in ihrer Küche verbunden. Die empfohlene Temperatur zur Abtötung von Keimen beträgt mindestens 70° Celsius.

Reinigen

Auch zum Reinigen von Werkzeugen oder Baustoffen können Sie Heißluft benutzen. Beispielsweise können Sie Farbreste oder Rückstände von Mörtel und Putz auf Ihren Werkzeugen, wie zum Beispiel Spachtel oder Hammer, problemlos mit Heißluft entfernen.

Mit einer Heißluftpistole können Sie auch spröde Kunststoffe aufweichen, um sie danach leichter zu entfernen. Beispielsweise alte Fensterbilder, die lange dem Sonnenlicht ausgesetzt waren, können mit Heißluft erweicht und danach schnell und einfach abgezogen werden. Ohne Heißluft wäre es um ein vielfaches mühsamer die Fensterbilder zu entfernen. Dieselbe Vorgehensweise können Sie bei überschüssigem Klebstoff oder Dichtmasse zwischen Fugen oder Fliesen anwenden.

Heimwerkertipp: Zum einfachen und schnellen Reinigen Ihrer Kerzenständer, erhitzen Sie das festgewordene Wachs über einem  alten Stück Zeitungspapier. Durch die Temperatur wird das Wachs flüssig und restlos entfernt. Danach können Sie die Zeitung einfach in den Restmüll entsorgen. Würden Sie diese Arbeit mit einem Messer oder einer Spachtel verrichten, blieben viele Kratzer zurück.

Vor- und Nachteile von Heissluftpistolen

  • Einfache Handhabung
  • Geringe Anschaffungskosten
  • keine laufenden Kosten durch Verbrauchsmaterial
  • Elektrische Wärmeerzeugung (sicherer als Gas)
  • schnelles Arbeiten
  • Lack und Farbe werden restlos entfernt
  • Vielseitig einsetzbar, da Temperatur regelbar
  • geringere Temperaturen als bei Gasbrennern
  • längere Arbeitszeiten bei gewissen Anwendungen
  • kein mobiles Arbeiten (kein Akku)

Zubehör für Ihre Heissluftpistole

Steinel Zubehör
Abbildung 4: Zubehör einer Heißluftpistole

Die Heißluftpistole wird mit einer Auswahl an verschiedenen Düsen geliefert, die die Heißluft unterschiedlich und für verschiedene Arbeiten optimiert, auf den Werkstoff lenkt. Natürlich können Sie solche Aufsätze auch separat nachkaufen. Vor der Anwendung einer Heißluftpistole müssen Sie sich überlegen, mit welchem Aufsatz das beste Ergebnis erzielt werden kann.

Wird die Luft gezielt auf Ihre Arbeitsfläche gelenkt, arbeiten sie kürzer und sparen somit bares Geld! Ausserdem schonen Sie somit ihren Werkstoff, indem Sie ihn nicht unnötig lange hohen Temperaturen aussetzen.

Ihnen stehen unter anderem folgende Arten von Aufsätzen zur Auswahl:

  • Flächendüse – Verteilung von Heißluft auf eine große Fläche
  • Glasschutzdüse – lenkt die Luft ab und schont somit empfindliche Stoffe
  • Reflektordüse – lenkt die Heißluft von allen Seiten auf die Arbeitsfläche
  • Schweißdüse – konzentriert den Luftstrom perfekt für punktuelle Erhitzung
  • Spachtelaufsatz – damit können Sie Lack erhitzen und gleichzeitig ablösen

Teure Geräte haben oftmals ein LCD Display an dem Sie die Temperatur oder die Leistung in Watt ablesen können. Sollte Ihr Heißluftfön nicht über ein solches Display verfügen, sollten Sie sich einen elektrischen Temperaturscanner zulegen, der auf die Heißluftpistole aufgesetzt wird.

Somit haben Sie die Temperatur immer im Blick!

Häufig lesen wir die Frage nach einem Heißluftgebläse mit Akku. Leider muss man feststellen dass es kein Heißluftgerät mit Akku gibt, da die Leistung des Akku nicht reichen würde, um die benötigten Temperaturen zu erreichen. Möchten Sie dennoch mobil und ohne Kabel die selben Arbeiten verrichten, schauen Sie in den Bereich Alternativen zur Heissluftpistole.

Alternativen zur Heissluftpistole

Sollten Sie sich gegen den Kauf eines Heißluftgerät entscheiden stehen Ihnen verschieden Alternativen zur Auswahl.

Als Alternativefür Heissluftgeräte können wir Ihnen zum Beispiel einen Gasbrenner oder einen Bunsenbrenner nennen. Sie erfüllen manche Zwecke optimaler als eine Heissluftpistole, jedoch haben Sie bei der Benutzung von diesen Geräten viel Nachteile, wie zum Beispiel:

  • werden Bunsenbrenner und Gasbrenner mit Gas betrieben
  • besteht eine erhöhte Verbrennungsgefahr durch höheren Temperaturbereich und offene Flammen
  • können durch das offene Feuer Explosionen entstehen
  • könnten Gesundheitsprobleme entstehen, sollte der Arbeitsraum nicht ausreichend gelüftet werden
  • haben Sie Wartungskosten und laufende Kosten für Verbrauchsmaterial (Gaskartuschen)

Fazit – Heissluftpistolen Vergleich und Test 2017

Sie sind nun am Ende unseres Heissluftpistolen Vergleich und Test gekommen, und wissen nun alles Nötige um eine Kaufentscheidung zu treffen! Wir haben Ihnen erklärt worauf es ankommt, nämlich die drei wichtigsten Eigenschaften eines Heißluftgebläses Leistung (in Watt), Luftstrom (liter pro Minute) und Temperatur (Grad Celsius).

Zudem haben wir Ihnen drei verschiedene Hersteller von Heissluftgeräten vorgestellt, und Ihnen Tipps und Tricks zur Benutzung eines Heissluftgebläses gegeben. Jetzt sollte Ihrem Kauf nichts mehr im Weg stehen. Weiter unten haben wir Ihnen zwei Top Heissluftgebläse aufgeführt.

Wir hoffen dass wir Ihnen helfen konnten, und wünschen Ihnen viel Spaß mit ihrer neuen Heißluftpistole.

 

Bosch Professional GHG 660 LCD
von Bosch Professional
  • Das Heißluftgebläse mit höchstem Bedienkomfort
  • 4 Hauptanwendungen können fest eingespeichert werden, so dass Luft und Temperatur sofort richtig eingestellt sind
  • Luft- und Temperaturregulierung in Zehnerschritten für präzises Arbeiten, Anzeige über LCD-Display
  • Lieferumfang: Flächendüse, Glasschutzdüse, Handwerkerkoffer
Mannesmann Heissluftgebläse
von Brüder Mannesmann
  • Heissluftpistole mit 2.000 Watt
  • 2 umschaltbare Temperaturbereiche: Stufe 1 = 300l/min bei 350° C und Stufe 2 = 500 l/min bei 550° C
  • Inklusive umfangreichem Zubehör: 1 x Punktdüse, 1 x Umlenkdüse, 1 x Breitstrahldüse und 1 x Kantenschutzdüse